Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg, Deborah Azzab-Robinson, und Regine Heyenn von der Frauenberatung laden zu einem Austausch für Frauen aus der Ukraine ein

"In einer kleinen Gruppe wollen wir einander kennenlernen und in einen Austausch gehen,“ so Deborah Azzab-Robinson, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg. „Die Räumlichkeiten der Frauenberatung sind hierfür Ideal: in einem geschützten Raum können wir erfahren, was Frauen aus der Ukraine bewegt und welche Unterstützung wir anbieten können“, sagt Regine Heyenn von der Frauenberatung. Ziel ist auch, die gesellschaftlichen Strukturen in Deutschland und vor Ort sichtbar zu machen. „Wir als Netzwerkpartnerinnen haben so die Möglichkeit, die Lebenssituation der Frauen vor Ort besser zu verstehen und Bedarfe zu ermitteln“, so Azzab-Robinson.

Das Treffen findet am 27. Juni von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr in der Frauenberatung, Bahnhofstraße 29 -31 in der Stadt Pinneberg statt. Ein aktueller Coronatest ist erforderlich.


Pressekontakt:
Deborah Azzab-Robinson
Gleichstellungsbeauftragte
Bismarckstraße 8, 25421 Pinneberg
Telefon: 04101 211 231
azzab-robinson(at)stadtverwaltung.pinneberg.de