Aktuelle Meldungen zur Stadt & Geschichte

Pinnebergs Bürgermeisterin bedankt sich bei den Sicherheitskräften

Als Dank für ihren Einsatz besuchte Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg in dieser Woche die Freiwillige Feuerwehr, das Technische Hilfswerk, die Polizei und die Standorte der Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) in der Stadt Pinneberg und überreichte den Kameradinnen und Kameraden einen Korb mit Mandarinen, Schokoladenweihnachtsmännern und andere Süßigkeiten.

„Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr, Polizei, THW und RKiSH setzen sich täglich für den Schutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ein“, erklärte Pinnebergs Bürgermeisterin. „Und selbst unter den besonderen Bedingungen der Coronapandemie leisten sie hervorragende Arbeit – zum Teil unter dem persönlichen Einsatz ihres Lebens. Dafür können wir ihnen gar nicht genug danken. Diese Einsätze sollten wir alle nicht als selbstverständlich hinnehmen. So rücken Feuerwehr, Polizei, THW und RKISH zu allen Tag- und Nachtzeiten aus, um Menschen zu retten, Feuer zu löschen oder Hilfe in höchster Not zu leisten – und das 365 Tage im Jahr und vierundzwanzig Stunden am Tag.“