Aktuelles zum Leben in Pinneberg

Bewegung findet Stadt - Kostenfreies Sport- und Gesundheitsangebot auf Pinnebergs Grünflächen

Wir bewegen Pinneberg! – dafür sorgen vier Sportanbieter und die Stadt ab dem 23. Mai 2022. Dann startet zum ersten Mal das Programm "Bewegung findet Stadt – Kostenfreies Sport- und Gesundheitsangebot auf Pinnebergs Grünflächen", das von drei Sportvereinen und einem Sportdienstleister angeboten, vom Fachbereich Bildung, Kultur und Sport der Stadtverwaltung organisiert und von der vivida bkk unterstützt wird.

Angeleitet von qualifizierten Trainer*innen erwartet die Teilnehmenden über einen Zeitraum von vier Wochen von montags bis freitags zwölf verschiedene Angebote. „Wir freuen uns, eine bunte Auswahl anbieten zu können, die u.a. von Walking über BodyBalance bis zu GanzkörperFit reicht. Die Sportanbieter haben ein tolles Programm zusammenstellt“ so Sina Luarte Correas, die Organisatorin aus dem Fachbereich Bildung, Kultur und Sport der Stadt Pinneberg. Zudem gehören die zielgruppenspezifische Angebote BleibFit 50+ sowie das LittleTigers Kung Fu Training für Kinder von sechs bis 13 Jahre zum Programm. Wer seine Mittagspause aktiv gestalten möchte, der kann an zwei Tagen die Woche für 30 Minuten die „Bewegte Pause“ im Drosteipark nutzen. Zu den weiteren Angebotsflächen zählen die Arens-Wiese vor dem Cap Polonio sowie die Wiese neben dem Spielplatz in der Parkstadt Eggerstedt.

Unter dem Motto „Vorbeikommen und Mitmachen“ können sich sowohl Einsteiger als auch erfahrende Sportler als ihre favorisierten Sport- und Gesundheitsangebote aus dem Wochenplan raussuchen und einfach ohne vorherige Anmeldung teilnehmen. Ein wöchentlicher Einstieg ist ebenfalls möglich.

„Nach der Aktion „Fit im Fahlt“ im letzten Sommer greift die Stadt Pinneberg in diesem Jahr mit der Umsetzung dieses Projekts weitere Ergebnisse der integrierten Sportentwicklungsplanung auf. Damit reagieren wir in Kooperation mit dem organisierten Sport auf die veränderte Sportnachfrage nach Aktivitäten im öffentlichen Raum“, so Bürgermeisterin Urte Steinberg. Sie hofft, dass viele Menschen Lust auf Bewegung im Grünen haben. „Mit dem Programm laden wir alle Pinneberger*innen ein, die zahlreichen Angebote kostenlos auszuprobieren und die verschiedenen Sportanbieter in Pinneberg kennenzulernen. Gerade nach all den Einschränkungen der letzten zwei Jahre ist es der Stadt Pinneberg und den Sportvereinen ein wichtiges Anliegen, den Bürger*innen die Möglichkeit zu geben, das Leben aktiv zu gestalten, fit zu werden und zu bleiben.“


Stimmen der Kooperationspartner:

vivida bkk (Gesundheitsreferentin Cornelia Hintz):
„Das Projekt „Bewegung findet Stadt“ ist eine tolle Gelegenheit, sich auszuprobieren, neue Sportarten kennenzulernen und die Freude an Bewegung wieder- oder neu zu entdecken.“

SC Pinneberg (Katrin Lüder):
„Der Sport-Club Pinneberg hat sich sofort an diesem Projekt beteiligt, da wir gerne allen die Freude an gemeinsamer Bewegung vermitteln und zeigen wie viel Spaß Fitnesskurse an der frischen Luft machen können."

VfL Pinneberg (Heidi Hammerschmitt-Klatt):
„Ich schätze die Initiative der Stadt, sich für die Gesundheit der Bürger einzusetzen. Über Bewegung lassen sich viele Risikofaktoren für Zivilisationskrankheiten reduzieren – und mit der vereinten Kraft der Sportanbieter vor Ort und dem kostenlosen Angebot kann man wunderbar einfach erstmal schnuppern und sich einen ersten Eindruck verschaffen.“

Lo-Han (Werner Westerhoff):
„Kung Fu und Kampfkunst sind mehr als Schlagen und Treten, sondern Entwicklung der Persönlichkeit, Gesundheitsförderung und Fair- & Teamplay; dies wollen wir den Pinneberger*innen nahe bringen.  Auch deswegen sind wir gerne bei diesem tollen Bewegungsprojekt dabei.“

Studio & Praxis BodyBalance (Michela Mettler- Hollnick):

„Mit und in diesem Projekt möchte ich gerne Spaß haben, Inspiration geben und vielleicht auch einen kleinen Tritt raus aus dem Coach Potato Dasein bieten. Ich mache gerne bei diesem Projekt mit, da ich es liebe Menschen in Bewegung zu bringen, die im optimalen Fall Training und Stressmanagement in einem ist. Ich freue mich auf neue und alte Gesichter, und finde es super, das die Stadt diese Initiative anbietet.“


Alle Informationen zu den einzelnen Angeboten und Treffpunkten sowie den Wochenplan finden Sie auf den ausgelegten Flyern, über den QR-Code auf den Plakaten oder direkt über die Homepage der Stadt Pinneberg (www.pinneberg.de)